8 Tipps zur Verbesserung Ihrer sportlichen Ausdauer

joggende Frau beim Fitnesstraining

„Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper“ ist es, was uns motiviert, Sport zu treiben und ein gewisses Maß an körperlicher Aktivität aufrechtzuerhalten. Sport bedeutet Ausdauer und Leistung. Um gut auszusehen und Ihr Training im Fitnessstudio oder im Freien zu genießen, finden Sie hier einige Empfehlungen, wie Sie an Ihrer Ausdauer arbeiten, Anstrengungen widerstehen und mit der Zeit Fortschritte machen können.

1. Definieren Sie ein spezifisches Fitnessprogramm

Um Ihre Ausdauer und Ihr Durchhaltevermögen zu steigern, müssen Sie ein spezielles Trainingsprogramm festlegen. Das Wichtigste ist die Regelmäßigkeit!

2. Individuelles Training und Konsequenz

Entwickeln Sie ein Programm, das in erster Linie Ihrem Fitness-Level angepasst ist, und stellen Sie sicher, dass Sie es genau befolgen.

3. Regelmäßige Bewegung verbessert die Leistung deutlich

Deshalb müssen Ziele gesetzt und für jedes zu erreichende Ziel ein klarer Zeitrahmen angegeben werden. Im Idealfall kann dies durch die Planung und Aufzeichnung der Aktivitäten erreicht werden. Nehmen Sie Ihr Handy mit zum Training, iPhone SE (2020) Hüllen, Cases und vieles mehr schützen das Smartphone und Ihnen gehen keine Informationen über Distanz, Tempo, Pulswerte verloren. Denken Sie auch darüber nach, die Übungen so zu variieren, dass Sie sich nicht langweilen und mehrere Körperteile trainieren.

4. Treiben Sie einen Sport, der Ihnen Spaß macht

Entscheiden Sie sich zum Beispiel für Mannschaftssportarten, wenn Sie gerne mit Freunden trainieren, oder für eine Einzelsportart wie Schwimmen, wenn Sie es lieber alleine machen. Kontakt zu anderen Sportlern haben Sie beispielsweise auch beim Boxen.

Zurück zur Definition des Programms: Dieser Aktionsplan sollte Ihre Erfahrung und Ihre körperliche Verfassung berücksichtigen. Ein Sportler zu werden, geschieht nicht über Nacht. Man muss klein anfangen und allmählich vorankommen. Deshalb ist das Setzen progressiver Ziele mit Kontinuität und durch die Überwachung Ihrer Herzfrequenz, der Dauer der Aktivität etc. der Schlüssel zum Erfolg.

5. Hilfe von einem professionellen Coach erhalten

Für einen Anfänger sind drei Sitzungen pro Woche von jeweils mindestens 30 Minuten mehr als genug, um mit einer sportlichen Aktivität zu beginnen.

6. Achten Sie auf Ihre Ernährung

Es ist kein Geheimnis, dass die Ernährung eine wichtige Rolle bei der Verbesserung der körperlichen Fitness spielt. Die Nahrung, die Sie zu sich nehmen, ist der Treibstoff, der Ihrem Körper hilft, die Energie aufzubauen, die er für die von Ihnen ausgeübte Tätigkeit benötigt. Es ist daher unerlässlich, eine konstante Nahrungszufuhr zu haben, um Ihrem Stoffwechsel die Energie zu liefern, die er benötigt, um seine körperliche Aktivität fortzusetzen und seine Intensität aufrechtzuerhalten. Spezialisten werden Ihnen raten, stärke- und kohlenhydratreiche Lebensmittel zu essen. Sie müssen sich gesund und ausgewogen ernähren, um Ihren Körper gesund und in der bestmöglichen Form zu erhalten. Essen Sie dazu rohes Gemüse, Obst und proteinhaltige Lebensmittel. Diese Nährstoffe haben sowohl eine energetische als auch eine funktionelle Rolle und fördern den Muskelaufbau.

7. Auf die Flüssigkeitsversorgung achten

Genügend Wasser zu trinken ist auch sehr empfehlenswert, wenn Sie körperlich aktiv sind und Ihre Ausdauer steigern wollen. Abgesehen von seinen bekannten gesundheitlichen Vorteilen bekämpft Wasser in der Tat Muskelermüdung und kühlt den Körper von der Hitze der Anstrengung. Wasser verhindert Nierensteine; außerdem funktioniert ein dehydrierter Körper nicht richtig. Das Herz wird schneller schlagen und die Ausscheidung von Giftstoffen wird aufgrund des reduzierten Wasservolumens im Blutplasma abnehmen. Sie können aromatisierte Flüssigkeiten trinken, die Ihnen einerseits Feuchtigkeit spenden und andererseits Nährstoffe liefern, die während der Aktivität verloren gehen.

8. Gut ausruhen, um Ausdauer zu entwickeln

Oft wird Ihnen gesagt, dass Sie aktiv bleiben müssen, um Ihre Ausdauer zu verbessern. Es ist jedoch auch wichtig zu wissen, wie man sich ausruht. Für einen Anfänger sind drei Sitzungen pro Woche wirksam, um Ihre Atemkapazität zu erhöhen. Darüber hinaus riskieren Sie, Ihren Körper zu erschöpfen, besonders wenn Sie gerade erst mit einer Sportart begonnen haben. Die Beibehaltung von 1 bis 2 Tagen Ruhe ist vernünftig, um dem Körper Zeit zum Ausruhen und zur Erholung zu geben. Sie können jeden Tag in Bewegung bleiben und sich bewegen, indem Sie Besorgungen machen oder die Treppe statt des Aufzugs nehmen. Aber wenn Sie von einer sehr intensiven Aktivität sprechen, ist es am besten, mindestens ein- oder zweimal pro Woche zu pausieren.

Wenn Sie immer noch vorhaben, täglich Sport zu treiben, schlafen Sie gut, um Ihre Energie und Konzentration zu erhalten. Unzureichende Erholung führt zu Gesundheitsproblemen, einschließlich Gewichtszunahme und Bluthochdruck. Es schwächt auch die Leistungsfähigkeit und senkt die körperliche Ausdauer. Es wird empfohlen, dass Sie zwischen 7 und 9 Stunden Schlaf pro Nacht bekommen, um eine gute Nachtruhe zu bekommen.