Flohsamen

Gesundes Abnehmen mit Flohsamen

Flohsamen klingt nicht wirklich appetitlich, aber keine Angst, es handelt sich dabei um winzig kleine Samenkörnchen einer Pflanze aus der Familie der Wegeriche. Hier wächst Breit- oder Spitzwegerich auf jeder Wiese und viele kennen die Blüten bzw. Samenstände aus der Kindheit, wo man damit wunderbar schießen konnte. Die jetzt erhältlichen Flohsamen stammen meist aus Indien oder Pakistan.

Flohsamen oder auch Flohsamenschalen haben die tolle Eigenschaft, jede Menge Flüssigkeit aufnehmen zu können. Eine fünfzigfache Menge ist möglich. Dass man damit den Magen füllen kann und das Sättigungsgefühl früher eintritt, ist gut vorstellbar. So kann es passieren, dass man vor dem halb vollen Teller sitzt und total satt ist. Da fällt es leicht, mit dem Essen aufzuhören. Sie machen nicht nur schneller satt, das Sättigungsgefühl hält auch lange an. Nach einer Zeit zeigen sich dann erste Erfolge auf der Waage.

Der Abnahmeerfolg stellt sich noch schneller ein, wenn man versucht, ein bisschen gesünder zu essen und mehr frisches Obst, Gemüse und Salat in den Speiseplan aufzunehmen. Damit tut man auch gleich etwas für die Gesundheit, indem man dem Körper mehr Vitamine und Mineralstoffe zuführt.

Wie verwendet man Flohsamen oder Flohsamenschalen zum Abnehmen?

Es braucht dank dieses natürlichen Mittels keine Diät. Flohsamen, die idealen Schlankmacher, haben eine unterstützende Wirkung. Man kann ganz normal essen. Da Flohsamen kaum einen Eigengeschmack aufweisen, ist man mit der Verwendung an keine Geschmacksrichtung gebunden. Flohsamen werden in das Essen eingerührt oder drüber gestreut. Sie passen in Müsli, in Joghurt, in Suppen und über Salate. Die Flohsamen sind so winzig, dass sie dabei nicht störend wirken. Eine andere Möglichkeit ist, ungefähr eine halbe Stunde vor der Mahlzeit Flohsamen in einem Glas Wasser ein paar Minuten quellen zu lassen und dann zu trinken. Unbedingt notwendig ist es, viel Wasser oder auch Tee dazu zu trinken. Die Flohsamen nehmen ja auch im Magen und Darm weiter Flüssigkeit auf. Bei zu wenig Flüssigkeit besteht die Gefahr, dass es zu einer Verstopfung kommt, sogar ein Darmverschluss ist möglich. Lieber durch das viele Trinken kurz das Gefühl eines „Wasserbauches“ als ernste Beschwerden. Das ist total wichtig und diese Anweisung sollte unbedingt eingehalten werden.

Wie schnell wirken Flohsamen? Gibt es Nebenwirkungen?

Man sollte dem Körper zwölf bis 24 Stunden Zeit geben, sich an die Zufuhr der ungewohnten Flohsamen zu gewöhnen. Magen und Darm müssen anders arbeiten und daher kann es sein, dass Blähungen oder ein Druckgefühl im Bauch entstehen. Ein träger Darm ist beim Wunsch abzunehmen kontraproduktiv. Durch die Ballaststoffe und die Schleimstoffe gibt es auch mehr Volumen im Darm. Das wirkt anregend und trägt zum Abnehmen bei.

Flohsamen sind ein reines Naturprodukt, das durch seine Ballast- und Schleimstoffe auch heilsame Wirkungen hat. Cholesterinwerte können reguliert werden und auch Diabetiker profitieren davon. Der Blutzuckerspiegel bleibt länger konstant. Bei Ayurveda, der traditionellen indischen Heilkunst, sind Flohsamen ein wichtiger Bestandteil.

Sie wirken bei Verstopfung genau so regulierend wie bei Durchfall. Durch diese Samen bzw. die Schalen quillt der Darminhalt, der Darm muss sein Tempo verlangsamen, um alles zu verarbeiten. Es sind viele Schleimstoffe enthalten, dadurch wird die eventuell gereizte Darmschleimhaut geschützt. Es wird gleichzeitig auch das Wachstum guter Darmbakterien gefördert.

Mehr Informationen zu diesem gesunden Superfood finden Sie unter: www.flohsamen-ratgeber.de.